Regatta in Männedorf – ein Spektakel im Regen

Männedorf am Zürichsee empfing uns heute Morgen mit einer Dauerbrause. Pünktlich um 10:30 Uhr eröffneten Dominik Fumagalli und Kaspar Schlegel die Regattaserie. Pünktlich frischte auch der Wind auf. Kurz nach dem ersten Start donnerten zwei, drei Böen über den Regattaplatz und brachten damit einige Aufregung auf den Platz.

Der Wind bliess das aufgestellte Zelt um und liess die Zeltplane reissen. Aber damit noch nicht genug Ungemach. Auf dem Regattafeld verhedderten sich mehrere RG-65. Parallel dazu löste sich bei Kaspar ein Deckspatch was zum Sinken seines Bootes führte. So schnell hatte ich Kaspar noch nie Wasser gesehen. Jacke weg, Hose weg und rein in den Zürichsee. Als schneller Schwimmer hatte er sein sinkendes Boot gerade noch rechtzeitig erreicht und konnte es retten. Die Situation schien im Griff … Da kam aus dem Hintergrund die Stimme von Bill, unserem Amerikaner: „My Boat ist schon gesunken …“. Ok, zwei Böen, ein Zelt und zwei Boote weniger. Die Ausbeute des heitigen Sonntagmorgen liess sich also sehen. Übrigens, der erste Lauf wurde abgebrochen und Bill’s Boot konnte geortet und gerettet werden.

Die weiteren Läufe konnten dann mehr oder weniger erfolgreich bei westlichen Winden durchgeführt werden. Der Regen war dabei unser Dauerbegleiter. Der Wind machte uns die Segelei nicht einfach. Dreher und unterschiedliche Stärken auf engstem Raum liessen das Feld mehrfach durchmischen. Es war nicht aussergewöhnlich von einem oder mehreren Booten auf dem letzten Schenkel der Bahn locker überholt zu werden. Dies führte dann auch zu manchem Lacher an Land.

Nach sieben gesegelten Läufen wurde die Serie durch Dominik und Kaspar abgeschlossen. Den ersten Drei Platzierten spendierte Dominik einen Zinnbecher mit Gravur, eine sehr schöne Erinnerung an einen verregneten Sonntag am Zürichsee mit unvergesslichen Stunteinlagen von Booten und Seglern. Es lohnte sich nach Männedorf zu reisen, danke Dominik und Kaspar für die Organisation!

Auf den ersten drei Plätzen befanden sich:

1. Dominik Fumagalli, SUI-47

2. Heiri Stutz, SUI-123

3. Reto Brunschweiler, SUI-99

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.