Klassenvorschriften

Seit der Einführung der ersten RG-65 Regatten am Bodensee haben wir die Regeln der Süddeutschen Segler übernommen. Diese wurden durch Rainer Blank als „RG-65 Open“ Bestimmungen definiert und hatten zum Ziel, möglichst viele ähnliche Boote gegen einander segeln zu lassen. Grundsätzlich hat sich das bewährt, im internationalen Umfeld aber nicht durchgesetzt.

Da heute alle neueren Boote in die internationale Vermessung passen haben wir uns entschlossen, auf die internationalen Vermessungsvorschriften zu wechseln. Selbstverständlich dürfen Boote, die vor 2011 noch nach den „Open- Regeln“ gebaut wurden auch weiterhin an unseren Regatten teilnehmen, den ambitionierten Seglern stehen somit aber auch die internationalen Regatten im Ausland offen.

Hier die aktuell gültigen Regeln, nach denen du deine RG-65 planen und bauen solltest:

Kommentare sind geschlossen