Sonntag, 26.08.18 – Class 65 und RG65 Regatta Lenzerheide

Segeln in den schönen Schweizer Bergen? Wir freuen uns auf die kommende Regatta auf der Lenzerheide. Zum ersten Mal wird für die Klassen “Class 65 und RG65” eine Regatta durchgeführt. Die Organisatoren freuen sich auf eine rege Teilnahme.

 

Details findest Du hier:

https://www.radiosailing.ch/index.php/ch/regatten/event/438-class-65-rg65

Happy Birthday RG-65

Liebe RG-65 Segler
Heute am 24. Juni 2018 feiert die RG-65 Klasse ihren 40. Geburtstag. Den Bootstyp als frei segelndes Modelboot unter der Bezeichnung “G65” hat es ja schon früher gegeben, vor 40 Jahren kam dann noch die Fernsteuerung, dass “R” im Namen dazu. Raul Landó in Buenos Aires war der Erste, der erfolgreich Elektronik in dieses kleine Modellschiff baute und damit den Grundstein für unsere populäre Klasse bildete. In den letzten 40 Jahren haben sich die Schiffe zu attraktiven und schnellen Modelyachten entwickelt. Und trotzdem hat sich das Besondere an der Klasse erhalten: man kann schnelle Regattaboote immer noch selber bauen, mit einfachen Materialien, zu Hause und mit einem überschaubaren Budget.

Wir wünschen der Klasse alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft! Holt heute Eure Schiffe aus dem Keller und segelt auf Eurem Gewässer, geniesst es und freut Euch an unserem wunderbaren Hobby!

Wir freuen uns, Euch an der nächsten Regatta zu treffen –

Es lebe die RG-65 Klasse! Prosit …

SwissCup 2018 zum Dritten – spannende Regatta in Männedorf

Die beiden Organisatoren Kaspar und Rolo

Der heutige Sonntag geht sicherlich in die Geschichte der RG-65 Regatten am Zürichsee ein. Als Novum konnten wir heute 14 Läufe bei schwachen aber immerhin vorhandenen Winden segeln. Der Wind machte es den Seglern aber nicht einfach. Winddreher, abflauende und auffrischende Winde, und das alles sehr lokal brachten Bewegung ins Regattafeld. 16 Segler mit Booten der RG-65 Klasse und der DF65 fanden sich am Morgen zeitig zur SwissCup Regatta am Zürichsee ein. Rollo und Kaspar führten gewohnt gekonnt durch den Tag und wurden durch Oli in der Auswertung unterstützt.

Das Siegertrio vlnr: Marc, Rolo und Günther

Am Ende gab es einen klaren Sieger. Rolo Schwegler (SUI-10) hatte sich souverän mit einer ausgeglichenen Leistung den grossen Pokal geholt. Zweiter wurde Marc Hoksbergen (SUI-35) und Dritter wurde Günther Stöss, punktegleich mit dem viertplatzierten Reto Brunschweiler (SUI-99).

Für den gelungenen Segelsonntag danken wir den Organisatoren herzlich und freuen uns auf den nächsten Event.

Hier die Rangliste: 20180527_Swisscup_Männedorf (1)

Aufgrund eines kleinen Fehlers bei der Auswertung, es wurde ein Streichresultat zuviel eingerechnet, hat es eine Veränderung in der Rangliste gegeben. Neu ist Reto Brunschweiler auf dem 3. Platz, Günther Stöss auf dem 4. Die korrigierte Rangliste findet ihr unten. Hier die korrigierte Rangliste: 20180527_Swisscup_Männedorf_korrigiert

 

 

3. RG65 SwissCup in Männedorf, 27.5.2018

Am Sonntag, 27.05.2018 findet der 3. Swisscup RG65 2018 am Zürichsee in Männedorf statt. In Männedorf waren wir auch schon einige Male. Die Organisatoren erhoffen sich eine entspanntere Situation betreffend anderer Seebesucher. Es sind alle Boote, welche in die RG65-Regeln reinpassen, willkommen: DF65 und C65 Boote dürfen gerne mitmachen.

Die wichtigsten Eckdaten für die Regatta:
– Registrierung ab 09.00 Uhr
– Erster Start: 09.45 Uhr
– Wettkampfleiter und Organisatoren: Rolo Schwegler und Kaspar Schlegel
– Toiletten sind in der Nähe
– Parkplätze (kostenpflichtig) an der Seestrasse in Gehdistanz
– Ort: Höhe Seestrasse 332, Männedorf https://goo.gl/maps/6Vj4rNA2Phx
– Die Organisatoren übernehmen keine Haftung für irgendwelche Schäden im Zusammenhang mit der Regatta

Meldungen bitte im Forum oder via PN mit:
Name / Segelnummer / Schiff / Kanal

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen!

RG-65 quo vadis

Liebe RG-65 Segler

im vergangenen Jahr gingen die Wogen betreffend der Zukunft der Klasse hoch. Auch wir haben darüber abgestimmt, ob unsere Klasse künftig als offizielle IRSA Klasse aufgenommen werden soll oder nicht. Die weltweite Abstimmung hat ergeben, dass sich die RG-65 Segler nicht in einem Weltverband binden wollen. Dieser Entscheid wurde von der IRSA akzeptiert, aber die Gelüste an den 65cm langen Booten blieben bestehen.

Nun hat die IRSA eine Konkurrenzklasse ins Leben gerufen die “Class 65”. Die Klassenvorschriften sind etwas enger, präziser und damit bindender gehalten als diejenigen unserer Klasse. Die Segelfläche ist gleich der unsrigen. Die Bootslänge ist mit möglichen 66,1 cm um 6mm länger. Dies bringt aber sicherlich keinen messbaren Vorteil. 

Die IRSA “puscht” die 65 Class weltweit. Der schweizerische Verband MYCS / radiosailing.ch nimmt offiziell die 65 Classs in Ihr Programm auf. Was heisst das nun für uns? 

Grundsätzlich bringt jede neue Klasse eine weitere Splittung der schon begrenzten Anzahl Modellsegler. Tendenziell werden damit die Regattafelder kleiner und die Attraktivität ebenso. Es stellt sich also die Frage, wie wir mit dieser neuen Ausgangslage umgehen. Aus meiner Sicht gibt es zwei Wege die eingeschlagen werden können:

  1. wir interessieren uns nicht für die neue Klasse 
  2. wir binden die neue Klasse in unsere Organisation ein welche dann ein Bindeglied zwischen dem MYCS und der “freien” RG-65 Klasse darstellt.

Damit möglichst viele Segler miteinander segeln können wäre die Variante b. wahrscheinlich der bessere Weg. Unsere Regatten würden auch für die “Class 65” Boote offen stehen, bei genügender Beteiligung könnte auch eine separate Rangliste geführt werden. Unsere Besprechung mit Vertretern von MYCS haben zusätzliche Möglichkeiten ergeben. So haben unsere bereits vergebenen Segelnummern Bestand in dem sie um Tausend erhöht werden, es werden aber weiterhin nur zwei Ziffern auf dem Segel gefahren. “Class 65” Regatten werden vom Versicherungsschutz von MYCS profitieren können und auch im MYCS Regattakalender geführt. Ebenfalls wird in dieser Klasse um offizielle Landes-, Europa- und Weltmeistertitel gesegelt werden. 

Alles in allem glaube ich, dass wir uns der neuen Klasse gegenüber offen zeigen sollten und diese Zusammenarbeit eingehen sollten. Welche Klasse in Zukunft “überleben” wird sehen wir dann. Wichtig ist, dass gesegelt wird und Schiffe gebaut werden.

Ich schlage deshalb vor, die RG-65 Klasse für die “Class 65” zu öffnen und damit alle +/- 65 cm langen Boote (RG-65, DragonForce 65 und Class 65) in unserer Vereinigung zusammen zu fassen.
Hier der Link zur IRSA Rules 65 Class
https://www.radiosailing.org/classes/65class/technical-class-rules

Mit Interesse erwarte ich Eure Meinung zum Thema auf info@rg65.ch

Beste Grüsse

Reto Brunschweiler, SUI-99

3. WinterCup 17/17 bei garstigem Wetter in steckborn

Elf Segler trafen sich heute bei garstigem Wetter mit Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt zum dritten Winter Cup 17/18. ein bissiger Westwind mit Schnee und Regenschauern bescherte uns ein toller Segelnachmittag. Der Wind wehte zu Beginn mit guten drei Windstärken, hatte einige starke Böen und flaute gegen Ende auf eine Windstärke ab. Es wurde fair gesegelt was allen Spass bereitete. Sieben Läufe, unterbrochen durch eine Kaffeepause wurden gesegelt. Zum Abschluss gab es Wienerli und Brot, diesemal serviert nach der traditionellen Art aus der Pfanne, nich aus dem Thermoskrug 😉 Erfreulicherweise waren heute viele DF 65 mit von der Partie, und sie vielen bei diesem Wind gar nicht so stark vom restlichen Feld der RG 65 ab.

Nun geht es in die finale Phase. Am Sonntag 4. März fallen die Würfel und der Sieger des WinterCup wir gekürt. Es ist auch die letzte Chance um für die neue Saison die letzten Trimmversuche zu machen – den Termin also dick anstreichen!

RCSTU WinterCup RG65/DF65

Auch während diesem Winter gibt es für RG65/DF65 Kapitäne wieder Segeln im Winter! Der WinterCup des letzten Winters war ein voller Erfolg und Grund genug für den RCSTU, Steckborn diese Regatta-Serie wieder zu organisieren.

Wettfahrts-Termine
Sonntag, 17. Dezember 2017
Samstag, 6. Januar 2018
Sonntag, 11. Februar 2018
Sonntag, 4. März 2018

Details auf der Webseite des RCSTU (www.rcstu.ch) oder aus der Ausschreibung im Anhang. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Ausschreibung_2.WC2018_Steckborn